Zugriff auf Daten entzogen

Als junge Psychologin arbeitete ich im Forschungsbereich einer psychiatrischen Klinik. Den Job bekam ich nur unter der Voraussetzung, in der Zeit zu promovieren. Die Forschungsarbeit dafür musste außerhalb meiner Arbeitszeit stattfinden, meine Stelle war halbjährlich befristet. Nach einem Jahr sollte mein Vertrag nicht weiter verlängert werden, weshalb ich mich für eine Stelle im Rahmen der Psychotherapieausbildung an einer anderen Klinik bewarb. Mein Vorgesetzter (PD, ärztlicher Kollege) reagierte daraufhin wütend und beleidigend, er war „enttäuscht“ und „sauer“, dass ich eine andere Stelle antreten wollte und nicht unbezahlt in der Klinik blieb. Er versicherte, dass ich die von mir erhobenen Daten nicht weiter würde nutzen dürfen und dass meine Promotion damit hinfällig sei. Der Zugriff auf die von mir konzipierte Studie und die von mir erhobenen Daten wurde mir entzogen. Die Daten wurden bis heute nicht weiter ausgewertet und nicht publiziert.

 

Document your experiences with power abuse in academia

By submitting your text, you agree to the publication of your submission on this website. You will stay anonymous. Our privacy statement applies.